Sendegarten

Zum Podcast: 

Der erste Spatenstich ist getan. Ein Garten voller Sender, Podcasterinnen und Podcaster soll entstehen. Noch ist die Idee eher vage. Aber aus kleinem Samen kann ja durchaus Großes werden.

Geboren ist der Titel aus der sprachlichen Nähe zum “Sendegate“. Aber bei näherem darüber Nachdenken, fielen mir recht viele hübsche Parallelen auf: Wir alle haben bei “Garten” etwas konkretes im Kopf. Aber nur selten zwei Menschen dasselbe. Es ist gleichzeitig vertraut und vielfältig. So ist es auch mit dem Begriff “Podcast”. Wir kennen unseren und den der Nachbarn ganz gut, aber es gibt mehr Varianten, als unsere kühnste Phantasie sich auszumalen vermag.

Und wenn wir nur mal vom typischen deutschen Durchschnittsgarten (keine Ahnung, ob es das überhaupt gibt) ausgehen: Da gibt es reine Deko-Gärten (z.B. Marketing-Podcasts), Schaugärten (z.B. Wissen{schaft}spodcasts), Nutzgärtnen (z.B. Insider-Magazine). Aber auch Gärten, die nur der Erholung und der Lebensfreude dienen (Laberpodcasts). Manchmal werden Rankhilfen aufgestellen (z.B. Podcastpaten) oder Gartenschauen gemacht (z.B. Subscribe). Und dann die 1001 Werkzeuge nicht zu vergessen, die es für Gartenbau und Podcasting gleichermaßen gibt.

Webseite: Sendegarten.de